ZIPAS

ZIPAS steht für Zürcher interprofessionelle klinische Ausbildungsstation.

Lernende und Studierende aus unterschiedlichen Gesundheits­berufen und Bildungsstufen betreuen unter Supervision in interprofessionellen Teams Patientinnen und Patienten. ZIPAS soll langfristig auf unterschiedliche Stationen, Fachbereiche und Gesundheitssettings ausgeweitet werden.

Die erste interprofessionelle klinische Ausbildungsstation der Schweiz startet im Herbst 2019 am Universitätsspital Zürich.

Das sagen die Teilnehmenden

«Bei ZIPAS sitzen alle Berufsgruppen im selben Büro: Wir konnten uns sehr schnell und unkompliziert austauschen.»

Sena Nowarra
Studentin Ergotherapie FH

  • «ZIPAS bedeutet, dass Auszubildende unterschiedlicher Berufsgruppen selbständig eine Station führen und alles selber machen.»

    Sarah Ziemons
    Medizinstudentin

  • «ZIPAS bietet eine super Möglichkeit, die anderen Professionen kennenzulernen.»

    Simea Stocker
    Studentin Pflege HF

  • «Bei ZIPAS hat mich berührt zu sehen, wie gut es funktioniert, wenn Studierende zusammen eine Aufnahme machen.»

    Nada Vukosinovic
    Facilitatorin Pflege

  • «Auf ZIPAS lernen die Auszubildenden, wie die Patientenversorgung durch die Interprofessionalität optimiert werden kann.»

    Gert Ulrich
    Projektleiter